Diesel-Fahrverbote: Deutschland soll Stickoxid-Grenzwert erhöhen dürfen

Lesedauer: 2 Min
Auspuff
Auspuffrohr an einem fahrenden Auto. (Foto: Sina Schuldt/Archiv / DPA)
Schwäbische Zeitung

In Sachen Fahrverbote für Dieselautos wegen Stickoxiden bekommt Deutschland wohl unerwartet Hilfe von der EU. Die umstrittenen Grenzwerte für den Schadstoff könnten entschärft werden.

Wie die Augsburger Allgemeine Zeitung unter Berufung auf EU-Kommissionskreise berichtet, will die Brüsseler Kommission die Grenzwerte für Stickoxid in Deutschland auf 50 Mikrogramm erhöhen.

Folgen für konkrete Fälle unbekannt

Aktuell sind 40 Mikrogramm des Schadstofft pro Kubikmeter Außenluft im Jahresmittel zulässig. Welche konkreten Folgen eine Erhöhung für einzelne Städte und Gemeinden mit möglichen oder geltenden Fahrverboten hätte ist derzeit nicht genau bekannt.

Die Erhöhung des Grenzwerts wäre als Erfolg für Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zu werten, der jüngst für einen „Ausgleich zwischen ökonomischen und ökologischen Interessen“ eingetreten ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen