Deutsche wünschen sich Schwarz-Gelb in Berlin

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die mit Abstand meisten Bundesbürger wünschen sich nach der Bundestagswahl laut einer Umfrage Schwarz-Gelb. Für eine solche Koalition von Union und FDP plädieren 52 Prozent, wie die Infratest-dimap-Erhebung für das ARD-„Morgenmagazin“ ergab.

Etwa gleich stark vertreten wird der Wunsch nach einer rot-grünen Regierung mit 40 Prozent und nach einer Fortsetzung der großen Koalition mit 38 Prozent. Am unbeliebtesten wäre eine Kooperation von SPD, Grünen und Linken, für die sich 18 Prozent aussprechen.

Nach derzeitigem Umfragestand würde es für Schwarz-Gelb reichen: Union und FDP kommen in der Sonntagsfrage zusammen auf 49 Prozent, SPD, Grüne und Linke auf 47. Dabei verlieren die Parteien der großen Koalition weiter an Zustimmung: CDU/CSU zwei Punkte auf 35 Prozent, die SPD einen Punkt auf 25 Prozent. Die Oppositionsparteien FDP (14 Prozent), Grüne (11) und Linke (11) verlieren jeweils einen Punkt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen