CSU freut sich auf Kramp-Karrenbauer

Lesedauer: 2 Min
 Markus Blume, Generalsekretär der CSU.
Markus Blume, Generalsekretär der CSU. (Foto: AFP)

Unmittelbar nach ihrer Wahl haben CSU-Generalsekretär Markus Blume und der Vorsitzende der CSU-Landtagsfraktion Thomas Kreuzer der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Glückwünsche ausgesprochen. Die CSU hätte mit allen drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz gut zusammenarbeiten können, sagte Blume.

Wichtig werde nun sein, dass die CDU und auch die Union insgesamt geschlossen bleiben, nach vorne schauen und die ganze Bandbreite einer bürgerlichen modernen Volkspartei abdecken, so der CSU-Generalsekretär weiter, der persönlich in Hamburg die Wahlen bei der Schwesterpartei verfolgt hatte: „Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit und wollen die Union gemeinsam zu neuer Stärke führen.“

Die letzten Wochen seien „ein Gewinn für die CDU und für die Demokratie“, betonte Landtagsfraktionschef Kreuzer. Mit einem spannenden Wettstreit um Ideen hätte Politik sich „von der besten Seite“ gezeigt.

Die neue CDU-Bundesvorsitzende gehöre, ebenso wie der voraussichtlich nächste CSU-Parteivorsitzende, nicht der aktuellen Bundesregierung an, bemerkte Kreuzer. Mit diesem „Blick von außen“ die Berliner Abläufe anzureichern, sehe er als Gewinn. „Frau Kramp-Karrenbauer wird als ehemalige Ministerpräsidentin eine Stärkung unserer föderalen politischen Ordnung bedeuten“, erwartet Kreuzer.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen