Crew evakuierte ISS wegen Satellitenschrott

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Schrecksekunde auf der Internationalen Raumstation ISS: Wegen eines herannahenden Stück Weltraummülls hat die Besatzung am Donnerstag kurzzeitig Zuflucht in einer angedockten Sojus-Kapsel gesucht.

Das Teil eines ausgedienten Satelliten passierte die Raumstation um 17.39 Uhr MEZ, teilte die USD-Weltraumbehörde NASA mit. Die Bodenkontrolle habe den Schrott zu spät erkannt, um noch ein Ausweichmanöver einzuleiten, hieß es.

Der kurzfristige Umzug der ISS-Besatzung sei eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen, hieß es. Die Crew blieb nur etwa zehn Minuten in der Sojus-Kapsel, mit der die im Falle eines Einschlages die Station schnell hätte verlassen können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen