„Combat 18“ ist gewaltbereit und international vernetzt

Lesedauer: 6 Min
In sechs Bundesländern kam es nach dem Verbot der rechtsextremen Gruppe Combat 18 zu Durchsuchungen wie hier im nordrhein-westfä
In sechs Bundesländern kam es nach dem Verbot der rechtsextremen Gruppe Combat 18 zu Durchsuchungen wie hier im nordrhein-westfälischen Castrop-Rauxel. (Foto: René Werner/dpa)
Agenturen

Der nun verbotene Verein „Combat 18“ nimmt schon im Namen Bezug auf den Nationalsozialismus. Die Mutterorganisation hält ihre Mitglieder an, Waffen zu horten, Todeslisten anzulegen und Anschläge zu...

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Mehr zum Thema

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen