CDU-Spitze verabschiedet Europa-Programm

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die CDU-Spitze hat den Präsidenten des Europa- Parlaments, Hans-Gert Pöttering, zu ihrem Spitzenkandidaten für die Europawahl bestimmt. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur dpa am Montag aus der laufenden Vorstandssitzung.

Zugleich verabschiedete das Führungsgremium den Entwurf des Programms für die Wahl am 7. Juni. Die Christdemokraten bekennen sich in den Leitsätzen zu einer weiteren stärkeren Zusammenarbeit in der EU. Die CDU will aber kein allmächtiges Europa, das den Mitgliedsstaaten immer mehr Kompetenzen nimmt. Die Partei plädiert gegen die Aufnahme weiterer Staaten in absehbarer Zukunft. Einzige Ausnahme soll Kroatien bilden.

Pöttering wurde nach den Informationen vom Vorstand einstimmig bestimmt. Er ist bereits seit über 30 Jahren im Europa-Parlament. Zwischenzeitlich leitete der 63-Jährige die EVP-Fraktion im Straßburger Parlament. Die EVP ist die Sammlungsbewegung der christdemokratischen und konservativen Parteien Europas.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen