Berlin dementiert Aufstockung der Abwrackprämie

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine Aufstockung der bislang auf insgesamt 1,5 Milliarden Euro begrenzten Abwrackprämie für Altautos ist nicht in Sicht. In Regierungskreisen wurde dementiert, dass es eine ressortübergreifende Einigung darüber gebe, die Maßnahme für die kriselnde Autoindustrie zu verlängern.

Die „Rheinische Post“ hatte ein namentlich nicht genanntes Regierungsmitglied mit der Aussage zitiert, der Fördertopf werde voraussichtlich ausgeweitet.

Nach Angaben des zuständigen Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) in Eschborn bei Frankfurt sind bis zum Montag 315 492 Anträge auf Gewährung der Prämie eingegangen. Die bislang vorgesehenen 1,5 Milliarden Euro reichen für rund 600 000 Anträge. Damit ist der Topf bereits gut zur Hälfte leer. Beantragen kann die Prämie, wer sein mindestens neun Jahre altes Auto verschrottet und einen umweltfreundlichen Neuwagen kauft. Das Bundesamt rechnet von Ende März an mit einer weiter zunehmenden Antragsflut. Dann reicht schon die Kopie des Kaufvertrags für den Neuwagen, um sich die Prämie zu sichern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen