Araber stellen sich schützend vor Sudan-Präsidenten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die arabischen Staatschefs stellen sich schützend vor den sudanesischen Präsidenten Omar Hassan al-Baschir, der sich wegen Kriegsverbrechen in Darfur vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag verantworten soll.

Al-Baschir traf am Mittwoch zu einem Treffen mit dem ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak in Kairo ein. Es war bereits seine zweite Auslandsreise nachdem der Gerichtshof am 4. März den Haftbefehl gegen ihn ausgestellt hatte.

Am Dienstagabend war der katarische Ministerpräsident Scheich Hamad bin Dschasim Al-Thani nach Khartum gereist, um den sudanesischen Präsidenten persönlich zur Teilnahme am Gipfel der Arabischen Liga in Katar am kommenden Montag einzuladen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen