80 Wale in Australien gestrandet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

An der australischen Westküste sind mehr als 80 Wale gestrandet. Freiwillige versuchten am Montag an dem Strand rund 270 Kilometer südlich von Perth, die Tiere zurück ins Wasser zu bugsieren.

Die Umweltbehörde war alarmiert und mit einem Team von Wildhütern auf dem Weg in die Buch von Hamelin. Augenzeugen berichteten allerdings im Rundfunk, dass die meisten Tiere wahrscheinlich bereits tot waren.

„Es waren eine Menge Leute hier, die versucht haben, die Wale, die noch lebten, zurück ins Wasser zu schieben“, berichtete ein Anrufer. „Wir denken, dass sechs oder sieben wieder aufs Meer hinausgeschwommen sind. Es könnte aber gut sein, dass sie sich ein Stück weiter erneut auf den Strand werfen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen