OB-Wahl in Esslingen - Töpfer gewinnt ersten Wahlgang

OB-Wahl in Esslingen - Töpfer gewinnt ersten Wahlgang
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
OB-Wahl in Esslingen - Töpfer gewinnt ersten Wahlgang (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Bei der Wahl des Oberbürgermeisters in Esslingen gab es im ersten Wahlgang keinen eindeutigen Sieger.

Bei der Wahl des Oberbürgermeisters in Esslingen gab es im ersten Wahlgang keinen eindeutigen Sieger. Deshalb finden in zwei Wochen, am 25. Juli erneut Wahlen statt. Nach 23 Jahren geht SPDler Jürgen Zieger in den Ruhestand, bald soll es einen neuen Rathauschef geben. Zur Wahl sind fünf Männer und eine Frau angetreten. Die meisten Stimmen im ersten Wahlgang erhält Daniel Töpfer (CDU), Bürgermeister von Weissach (Kreis Böblingen) mit 31,79 Prozent. Dicht dahinter platziert sich Matthias Klopfer (SPD) amtierender Oberbürgermeister von Schorndorf (Rems-Murr-Kreis). Vittorio Lazaridis (Grüne), Ministerialdirigent im Kultusministerium Baden-Württemberg und Stadtrat in Stuttgart, kam auf 21,60 Prozent und zog seine Kandidatschaft bereits am Montag zurück. Die Wahlbeteiligung lag bei 41,16 Prozent. Wahlberechtigt waren knapp 69.000 Einwohner.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.