Tumult im ukrainischen Parlament

Tumult im im ukrainischen Parlament
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Tumult im im ukrainischen Parlament (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein umstrittenes Militär- und Energieabkommen zwischen Russland und der Ukraine ist am Dienstag von den Parlamenten in beiden Ländern angenommen worden.

Ein umstrittenes Militär- und Energieabkommen zwischen Russland und der Ukraine ist am Dienstag von den Parlamenten in beiden Ländern angenommen worden. Vor der Debatte war es im Parlament in Kiew zu einem Handgemenge zwischen Abgeordneten sowie zu Eierwürfen auf Parlamentspräsident Wladimir Litwin gekommen. Fotos: dpa

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

AfD

AfD-Fraktionschef Gauland gegen Covid-19 geimpft

Der Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alexander Gauland (80), hat sich gegen Covid-19 impfen lassen. Ein Mitarbeiter der Fraktionschefs teilte am Freitagabend auf Anfrage mit, der AfD-Ehrenvorsitzende habe das Vakzin bereits am Donnerstag erhalten.

Zu der Frage, welcher Impfstoff ihm verabreicht wurde, wolle sich Gauland nicht äußern. „Das sieht er als persönliche Angelegenheit an“, sagte sein Mitarbeiter.

Auf ihrem Bundesparteitag in Dresden hatte die AfD am vergangenen Wochenende eine Erklärung verabschiedet, in ...

Planung deutlich verfehlt

Kommentar zum Schulchaos im Kreis Biberach: Planung deutlich verfehlt

Im Land geht’s in der Corona-Pandemie in vielen Dingen drunter und drüber. Nicht zum ersten Mal sind die Schulen – und damit Kinder, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer – die Leidtragenden. Wer kann bei diesem ständigen Hin und Her noch den Überblick behalten?

Erst hieß es, dass es an den Schulen ab Montag eine Testpflicht geben soll. Aber das zuständige Ministerium bekommt es nicht auf die Reihe, die Corona-Schnelltests verlässlich zur Verfügung zu stellen.