Zweijähriger soll Erspartes seiner Eltern geschreddert haben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Sparen geht nicht immer gut aus: Ein Paar aus dem US-Bundesstaat Utah hatte sich etwas mehr als 1000 Dollar zur Seite gelegt, um Verwandten damit das Geld für Football-Dauerkarten zurückzuzahlen. Der Umschlag mit den Dollarscheinen verschwand - und nach ein paar Tagen Suche fand das Paar das Ersparte zu Hause im Aktenvernichter, wie der US-Fernsehsender CNN berichtete. Das Paar glaubt, der zweijährige Sohn Leo habe die Scheine geschreddert. Das Paar will die Dollar-Fetzen nun an eine Finanzbehörde schicken, die beschädigte Geldnoten ersetzt. Das kann aber bis zu 2 Jahre dauern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen