Zwei Tote durch starken Taifun in Japan

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der heftige Taifun „Trami“ hat in Japan mindestens zwei Menschen in den Tod gerissen. Etwa 100 weitere Menschen seien verletzt worden, berichteten örtliche Medien. Der morgendliche Berufsverkehr in Tokio war stark beeinträchtigt. Zudem ließ der 24. Taifun der Saison in rund 450 000 Haushalten der Hauptstadt und deren Umgebung vorübergehend den Strom ausfallen. In Westjapan starb ein Mann bei einem Erdrutsch, ein anderer Mann nahe Tokio in einem Fluss.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen