Zwei Palästinenser bei Protesten an Gaza-Grenze erschossen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten an der Gaza-Grenze sind nach palästinensischen Angaben zwei Menschen erschossen worden. Ein 13-Jähriger sei in den Kopf getroffen worden, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium in Gaza mit. Darüber hinaus seien 310 weitere Palästinenser verletzt worden, davon 133 durch Schüsse. Tausende Palästinenser seien seit dem Nachmittag bei den extrem gewaltsamen Unruhen im Grenzgebiet gewesen, sagte ein Sprecher der israelischen Armee. Mehrfach hätten Beteiligte versucht, den Grenzzaun zu überqueren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen