Zwölf Tote - Schütze eröffnet Feuer in US-Stadtverwaltung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Schütze hat im US-Bundesstaat Virginia das Feuer eröffnet und mindestens elf Menschen getötet. Zum Tatort gerufene Polizisten töteten den Mann bei einem Schusswechsel. Sechs Menschen wurden außerdem verletzt, als der bewaffnete Mann in einem Gebäude der Stadtverwaltung um sich schoss. Der mutmaßliche Täter soll seit langem bei der Stadt angestellt gewesen sein. Die Hintergründe der Tat werden noch untersucht. „Wir haben wirklich mehr Fragen, als wir Antworten haben“, hieß es von der Polizei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen