Zoll fahndet bundesweit nach Mindestlohn-Betrügern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit rund 6000 Fahndern startet der deutsche Zoll am Morgen eine bisher einmalige Aktion, um Mindestlohn-Betrügern auf die Spur kommen. Immer wieder stehen Branchen wie Bau-, Fleisch-, Reinigungs- und Gastgewerbe im Verdacht, dass hier einzelne Unternehmer den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro pro Stunde nicht zahlen. Zudem soll mit den Kontrollen gegen Schwarzarbeit und illegale Tätigkeiten vorgegangen werden. Die Aktion ist auf zwei Tage angesetzt und dauert bis Mittwoch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen