Zitronenmelisse könnte gegen Herpes helfen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Lippenherpes ist lästig und schmerzhaft - doch möglicherweise relativ einfach zu bekämpfen. Heidelberger Forscher haben nachgewiesen, dass Zitronenmelisse das Herpesvirus bekämpft - zumindest im Reagenzglas.

Dort werde das Virus von dem Öl der Heilpflanze deutlich in Schach gehalten, teilte das Universitätsklinikum Heidelberg am Donnerstag mit. Das Öl verringere die Infektion einer Zellkultur mit Herpes-Viren um mehr als 97 Prozent, indem es die Viren vor dem Eindringen in die Zellen blockiere. Es sei eine einfache äußerliche Anwendung denkbar, weil das Pflanzenöl gut von der Haut aufgenommen werde. Eine klinische Studie zum Beweis der Theorie stehe allerdings noch aus. Erste klinische Tests seien aber erfolgversprechend.

Für ihre Erkenntnisse haben die Heidelberger Wissenschaftler um Paul Schnitzler bereits den mit 10 000 Euro dotierten Sebastian-Kneipp-Preis 2008 erhalten. Mit der Auszeichnung werden wissenschaftliche Untersuchungen von Heilpflanzen gewürdigt. Die Arbeit ist im Fachjournal „Phytomedicine“ (Bd. 15, S. 734) veröffentlicht.

Internet: www.klinikum.uni-heidelberg.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen