Zentralrat der Juden: Geistige Brandstifter im Bundestag

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, hat antisemitische und ausländerfeindlichen Angriffe als „Schande“ für Deutschland bezeichnet. Menschen, die Flüchtlinge, Muslime oder Juden angriffen, würden aus dem Hintergrund angestachelt und aufgehetzt, sagte Schuster in Berlin laut Redemanuskript anlässlich einer Gedenkstunde für die Pogromnacht vor 80 Jahren. „Eine Partei, die im Bundestag am ganz äußeren rechten Rand sitzt, hat diese Hetze perfektioniert“, sagte Schuster in Anspielung auf die AfD.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen