Zahl der Verletzten bei Chemnitz-Demos auf 18 erhöht

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei den Kundgebungen in Chemnitz sind nach Polizeiangaben gestern 18 Menschen verletzt worden. Darunter seien auch drei Beamte, die beim Zurückdrängen von Demonstranten Blessuren erlitten. Die Polizei spricht außerdem aktuell von 37 Straftaten, die während der Demos begangen wurden. Darunter waren Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und Verstöße gegen das Versammlungsgesetz. Die Polizei geht von mehr als 11 000 Teilnehmern bei den unterschiedlichen Versammlungen aus - 8000 bei den Demos von AfD, Pegida und Pro Chemnitz und rund 3000 bei den Gegenkundgebungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen