Zahl der Opfer nach Erdbeben in Japan steigt weiter

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Zahl der Erdbebenopfer in Nordjapan ist weiter gestiegen. Japanischen Medienberichten zufolge starben mindestens 20 Menschen. Die Zahl könnte jedoch weiter steigen, da bei elf weiteren Herzstillstand diagnostiziert wurde. Der Tod der Menschen muss aber erst amtlich bestätigt werden. Acht weitere Menschen in der Unglücksregion auf Japans nördlichster Hauptinsel Hokkaido gelten weiter als vermisst. Das Beben der Stärke 6,7 hatte die Menschen am Donnerstagmorgen im Schlaf überrascht. In drei Millionen Haushalten war der Strom ausgefallen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen