Zahl der Hitzetoten in Kanada auf mehr als 50 gestiegen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Zahl der Toten während einer Hitzewelle in der kanadischen Provinz Quebec soll auf 54 gestiegen sein. Der TV-Sender CBC zählte bis Freitag unter Berufung auf Gesundheitsbehörden allein in Montreal 28 Tote. Die übrigen Toten seien in anderen Orten der Provinz gemeldet worden. Die meisten Opfer waren den Angaben zufolge älter als 65 Jahre und hatten chronische Vorerkrankungen und gesundheitliche Risiken. Die Temperaturen waren im Osten Kanadas seit Mittwoch bei hoher Luftfeuchtigkeit auf mehr als 34 Grad gestiegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen