WWF: Dünne Eisdecke bedroht Ringelrobben-Nachwuchs

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Ostsee droht nach Angaben der Umweltstiftung WWF ein Robbenbaby-Drama. Der Nachwuchs der Ostsee-Ringelrobben habe in Teilen des Binnenmeeres zum zweiten Mal in Folge kaum Chancen zum Überleben.

Grund sei die zu dünne und zu geringe Eisdecke, teilte der WWF (World Wide Fund For Nature) in Hamburg am Dienstag mit. Ringelrobben-Babys brauchen den Schutz von Schneehöhlen auf dem Packeis, bis sie sich eine dicke isolierende Fettschicht angefressen haben. Müssen sie zu früh in die kalte Ostsee, erfrieren oder verhungern sie. Das Robbensterben ist nach Einschätzung des WWF ein Vorbote des Klimawandels.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen