Witwe von Sammy Davis ist tot

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Witwe des legendären „Rat Pack“-Sängers und Tänzers, Sammy Davis, ist tot. Altovise Davis erlag am Samstag im Cedars-Sinai Medical Center von Los Angeles den Folgen eines Schlaganfalls, schrieb die „Los Angeles Times“.

Sie war 65 Jahre alt und lebte nach dem Tod ihres berühmten Mannes im Mai 1990 schon fast 19 Jahre allein. Das Paar hatte sich Mitte der 1960er Jahre am New Yorker Broadway kennengelernt und war 20 Jahre verheiratet.

Altovise Davis war als Tänzerin und Schauspielerin ausgebildet, während Sammy seine Karriere als Kind in reisenden Varietégruppen begann und auf der Bühne sowie in Film und Fernsehen fortsetzte. Er gehörte neben Frank Sinatra, Dean Martin, Joey Bishop und Peter Lawford dem sogenannten „Rat Pack“ an, einer Gruppe von Entertainern, die in den 60er Jahren die Nachtclubs von Las Vegas in Atem hielt.

Sammy Davis hinterließ seiner Witwe nach seinem Tod durch Kehlkopfkrebs im Alter von 64 Jahren Steuerschulden in Höhe von sieben Millionen Dollar. Altovise verlor das gemeinsame Haus, ihren Schmuck und andere Besitztümer, die als Erinnerungsstücke an ihren berühmten Mann versteigert wurden. Nach einer längeren Behandlung gegen Alkoholismus organisierte sie 2006 eine Musiktournee in Gedenken an ihren Sammy, „Mr. Bojangles: The Ultimate Entertainer“. Altovise hinterlässt einen Sohn, Manny Davis, den das Paar 1989 adoptiert hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen