Wirtschaft reduziert Einweg-Geschirr in Kantinen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Deutsche Unternehmen haben Einweg-Plastik in ihren Kantinen und Kaffeeküchen deutlich reduziert. So ersetzt der Telekommunikationskonzern Vodafone an all seinen Standorten hierzulande Kunststoff-Wegwerfprodukte wie Trinkbecher, Deckel, Rührstäbchen oder Strohhalme durch plastikfreie Alternativen. Der Technologiekonzern Siemens, der Pay-TV-Sender Sky und der Versicherer Allianz schränkten den Einsatz solcher Produkte in den vergangenen Jahren stark ein - beispielsweise durch den Verzicht auf Kaffeebecher aus Plastik und die Anlieferung von Essen in Mehrwegverpackungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen