WHO verlangt mehr Hilfe für Raucherentwöhnung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die meisten Länder tun noch nicht genug, um Rauchern beim Ausstieg zu helfen. Bei Hilfen zur Entwöhnung hapere es noch, heißt es im neuen Welt-Tabak-Bericht der Weltgesundheitsorganisation. Für Deutschland bemängelt die WHO, dass es immer noch zu wenig strikte Vorgaben für rauchfreie öffentliche Räume gebe. Außerdem empfiehlt sie schärfere Werbeverbote und höhere Steuern. Weltweit sterben jedes Jahr sterben nach Angaben der WHO acht Millionen Menschen durch Tabakkonsum.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen