WHO: Keine internationale Notlage wegen Ebola

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Weltgesundheitsorganisation WHO verzichtet zunächst darauf, wegen des grassierenden Ebola-Virus im Kongo eine „gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite“ auszurufen. Damit folge die WHO einer Empfehlung eines Expertengremiums, hieß es in Genf. Die gefährliche Infektionskrankheit Ebola habe sich noch nicht auf die Nachbarländer ausgebreitet, sagte der Chef des Expertengremiums, Robert Steffen. Dies bedeute aber nicht, dass die Gefahr vorbei sei. „Wir können uns nicht zurücklehnen“ sagte Steffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen