WhatsApp erreicht zwei Milliarden Nutzer

Lesedauer: 2 Min
WhatsApp
Der Messenger WhatsApp gehört zu den meistgenutzten Apps weltweit. (Foto: Patrick Pleul / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Chatdienst WhatsApp hat die Marke von zwei Milliarden Nutzern geknackt.

Die Facebook-Tochter betonte ausdrücklich, dass die Inhalte standardmäßig mit Komplett-Verschlüsselung vor fremdem Zugriff geschützte sind. WhatsApp-Chef Will Cathcart sagte dem „Wall Street Journal“, die Popularität von WhatsApp bei den Nutzern zeige, dass verschlüsselte Kommunikation verteidigt werden müsse.

Zuletzt hatte die US-Regierung einen neuen Anlauf gemacht, vom Silicon Valley Hintertüren für Ermittler in Verschlüsselungssystemen zu fordern. Die Behörden kritisieren, dass sie auch mit richterlichem Beschluss nicht an Nachrichten von Kriminellen herankommen - anders als bei klassischen SMS oder Telefonaten, wo es gesetzlich verordnete Überwachungsschnittstellen gibt.

Die Tech-Unternehmen kontern, dass eine Hintertür für Behörden potenziell auch von Online-Kriminellen missbraucht werden könnte und deshalb die Sicherheit der Nutzer-Daten gefährden würde.

Facebook zu zwei Milliarden WhatsApp-Nutzer

WhatsApp-Chef im "Wall Street Journal"

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen