Wetterchaos am Mittelmeer

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Heftige Unwetter haben in Südfrankreich zwei Menschen das Leben gekostet, in Italien sind Hunderte von der Außenwelt abgeschnitten. Bei Savona in Ligurien stürzte eine Autobahnbrücke auf einer Länge von etwa 30 Metern ein. Ursache könnte ein Erdrutsch sein. Tote oder Verletzte wurden bislang nicht gemeldet. Ein Video zeigte Fahrzeuge, die anscheinend dicht vor der Bruchstelle zum Stehen gekommen waren. Der Nordwesten Italiens wird seit Tagen von heftigen Regenfällen heimgesucht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen