West-Nil-Viren 2018 in Europa besonders stark verbreitet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Dieses Jahr haben West-Nil-Viren besonders viele Menschen in Europa krank gemacht oder getötet. In den EU-Mitgliedsstaaten gab es nach Angaben der EU-Gesundheitsbehörde ECDC bis Ende Oktober mehr als 1460 gemeldete Infektionen. Europaweit starben mindestens 170 Menschen an dem Virus. Im ganzen vergangenen Jahr waren es in der EU nur gut 200 gemeldete Infektionen und 25 Todesfälle. In diesem Jahr wurde der Erreger erstmals bei Vögeln und Pferden in Deutschland nachgewiesen. Ein Tierarzt infizierte sich bei der Untersuchung eines toten Vogels.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen