Weiteres Schiff einer deutschen Hilfsorganisation blockiert

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Malta wird neben der „Lifeline“ offenbar ein weiteres Flüchtlings-Rettungsschiff einer deutschen Hilfsorganisation blockiert. Sea-Watch habe gestern erfahren, dass ihr Schiff in Malta festgehalten werde, „ohne jegliche Rechtsgrundlage seitens der Behörden“, teilte die Berliner Organisation auf ihrer Homepage mit. Gestern hatte ein Gericht in der maltesischen Hauptstadt Valletta entschieden, dass der Kapitän des Rettungsschiffs „Lifeline“, Claus-Peter Reisch, gegen eine Kaution von 10 000 Euro in Malta auf freien Fuß gesetzt wurde. Er darf aber die Insel nicht verlassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen