Wegen Buschfeuern: Tennisturnier von Canberra verlegt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Buschfeuer in Australien haben nun auch Auswirkungen auf Sport-Events und Folgen für die deutschen Tennisprofis Philipp Kohlschreiber und Dominik Koepfer. Das zweitklassige Challengerturnier in Canberra, das am Montag starten soll, wird wegen der Brände in der Region in die rund 620 Kilometer westlich gelegene Stadt Bendigo verlegt. Für das Turnier hatten auch Routinier Kohlschreiber und US-Open-Achtelfinalist Koepfer gemeldet, um sich auf die Australian Open vorzubereiten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen