Warnstreik des Sicherheitspersonals an Berliner Flughäfen gestartet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

An den Berliner Flughäfen hat am Morgen ein Warnstreik des Sicherheitspersonals begonnen. Ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi bestätigte den Start des Streiks um 05.00 Uhr an den Flughäfen Schönefeld und Tegel. Die Gewerkschaft Verdi hatte die etwa 3000 Beschäftigten zu einer fast vierstündigen Arbeitsniederlegung aufgerufen. Der Streik führe an beiden Flughäfen zu Ausfällen und verspäteten Starts, sagte der Sprecher. Demnach waren etwa 80 Flüge betroffen. Die Gewerkschaft Verdi fordert bundesweit einen einheitlichen Stundenlohn von 20 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen