Waldbrände wüten in Kalifornien - Mindestens neun Tote

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die schweren Waldbrände in Kalifornien haben zu stellenweise katastrophaler Zerstörung geführt und nach Angaben der Behörden mindestens neun Menschen das Leben gekostet. In der Stadt Paradise im Norden des Bundesstaats starben Menschen in ihren brennenden Autos. Auch der Promi-Ort Malibu im Süden ist durch ein weiteres Großfeuer in Gefahr. Nach Angaben der Feuerwehr breiten sich die Brände durch auffrischende Winde extrem schnell aus. Insgesamt mussten schon weit mehr als 150 000 Menschen ihre Häuser verlassen. Tausende Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen