Wahlen in Mexiko: Obrador wird neuer Präsident

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Links-Nationalist Andrés Manuel López Obrador wird der neue Präsident Mexikos. Nach einer ersten offiziellen Hochrechnung erhielt López Obrador zwischen 53 und 53,8 Prozent der Stimmen, wie der Wahlrat mitteilte. Es sei ein historischer Tag, sagte López Obrador bei einer Feier im Zentrum der Stadt. Seine größten Konkurrenten um das Präsidentenamt ließ er damit mit weitem Abstand zurück. Amtsinhaber Enrique Peña Nieto gratulierte López Obrador, der auch unter dem Kürzel AMLO bekannt ist. López Obrador wird den Posten im Dezember antreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen