Vorläufiges Endergebnis nach Parlamentswahl in Lettland

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei den Parlamentswahlen in Lettland hat die pro-russische Oppositionspartei Harmonie nach dem vorläufigen Endergebnis die meisten Stimmen gewonnen. Die linksgerichtete Kraft erhält 23 von 100 Sitzen im Parlament des baltischen EU- und Nato-Landes. Dahinter folgen mit je 16 Sitzen zwei neugegründete Parteien: Die populistische KPV LV und die Neue Konservative Partei. Die regierende Mitte-Rechts-Koalition wurde abgewählt - das Dreierbündnis kommt zusammen nur noch auf 32 Sitze. Auch eine neue liberale Partei schaffte den Einzug ins Parlament.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen