Von Streaming bis „Spawn“: Pop im digitalen Wandel

Pop im digitalen Wandel
Auslaufmodell? CDs werden immer weniger gekauft. (Foto: Swen Pförtner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Henrik Boerger und Werner Herpell

Vom Audiostreaming über den gläsernen Musikhörer bis zur Künstlichen Intelligenz: Im Pop hat die Digitalisierung schon sehr weitreichenden Einfluss.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.