Volksbegehren für mehr Transparenz der Behörden gestartet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Berlin hat das Stimmensammeln für ein neues Volksbegehren begonnen: Mit der Unterschriftensammlung will das Bündnis „Volksentscheid Transparenz“ mehr Offenheit von Behörden erreichen. Sie sollen von sich aus zum Beispiel Informationen wie Bebauungspläne und Gutachten in einem Online-Register veröffentlichen. Bisher sei die Resonanz auf die Idee sehr positiv, sagte Sprecherin Marie Jünemann. Um ein Volksbegehren beantragen zu können, sind 20 000 Unterschriften nötig. Das Bündnis will sie bis 31. Oktober zusammenhaben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen