Vier Oscars für südkoreanische Satire „Parasite“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die südkoreanische Satire „Parasite“ hat den Oscar für den besten Film gewonnen. Es war das erste Mal in der Geschichte, dass eine nicht-englischsprachige Produktion in der Königskategorie triumphierte. Das Werk war mit vier Auszeichnungen der Gewinner des Abends. Als beste Hauptdarstellerin wurde in der Nacht Renée Zellweger für „Judy“ ausgezeichnet. Bester Hauptdarsteller wurde Joaquin Phoenix für seine Rolle des späteren Batman-Gegenspielers „Joker“. Brad Pitt und Laura Dern gewannen als beste Nebendarsteller.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen