Viele Verletzte bei Anschlag nahe deutscher Botschaft in Kabul

Deutsche Presse-Agentur

Bei einem schweren Autobombenanschlag nahe der deutschen Botschaft in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach ersten Erkenntnissen mindestens 60 Menschen verletzt worden.

Hlh lhola dmeslllo Molghgahlomodmeims omel kll ho kll mbsemohdmelo Emoeldlmkl Hmhoi dhok omme lldllo Llhloolohddlo ahokldllod 60 Alodmelo sllillel sglklo. Kmd dmsll lho Dellmell kld Sldookelhldahohdlllhoad. Eo aösihmelo Lgkldgebllo slhl ld ogme hlhol Hobglamlhgolo. Kll Modmeims solkl ha khmello Aglslosllhlel sllühl, kmd Ehli hdl oohiml. Mome khl OD-Hgldmembl, khl hlhlhdmel Hgldmembl, kmd Omlg-Emoelhomllhll ook shlil mbsemohdmel Ahohdlllhlo ihlslo ho kll Oäel kld Modmeimsdglld.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Am 4. Juli wollen Klimaaktivisten erneut auf der A 96 demonstrieren. Dann rechnen sie mit deutlich mehr Teilnehmern als am verg

Wangen verbietet erneut Radfahrer-Demo auf der A96

Der Streit um Fahrraddemonstrationen auf der A96 geht in die nächste Runde: Klimaaktivisten um Samuel Bosch aus Schlier wollen bei der nächsten, für Sonntag, 4. Juli, angekündigten Demo die Autobahn erneut für ihre Zwecke nutzen. Die Stadt Wangen hat dies am Freitag abermals abgelehnt. Bosch kündigte daraufhin wieder juristische Schritte gegen diese Entscheidung an.

Bei der ersten Demo am vergangenen Sonntag hatte es bei heißem Sommerwetter lange Staus nicht nur auf der A96 gegeben, sondern auch auf den Umleitungsstrecken.

Neue Grundsteuer im Südwesten: Es wird Gewinner geben - und Verlierer

Wie in einem Bilderbuch liegt das schmucke Creglingen im Main-Tauber-Kreis. Idyllisch fließt die Tauber durch das Städtchen mit seinen Wehrtürmen – in manchen können Touristen sogar nächtigen. Hier, im norödstlichen Zipfel Baden-Württembergs, scheint das Leben zwischen Fachwerkgiebeln und viel Natur sorgenfrei zu sein.

Für Creglingens Bürgermeister Uwe Hehn ist es das aber nicht. Ihn treibt um, womit sich viele Bürger und Schultes-Kollegen noch gar nicht beschäftigten, wie er sagt: Die Reform der Grundsteuer, die 2025 greift.

Smith and Nephew schließt seinen Standort in Möhringen Betroffen sind 220 Mitarbeiter.

220 Mitarbeiter betroffen: Smith and Nephew schließt Standort in Tuttlingen

Das Medizintechnikunternehmen Smith & Nephew Orthopaedics GmbH wird seinen Standort in Möhringen schließen. Das gab die Geschäftsführung in einer Mitarbeiterversammlung am Donnerstagabend bekannt, wie Georg Sattler, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen, das seit 1977 in Tuttlingen unter verschiedenen Namen agiert, laut Homepage rund 220 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Mehr Themen