Viel Neuschnee in den Alpen - Lawinengefahr bleibt hoch

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die heftigen Schneefälle im Süden Bayerns gehen weiter. Bis Montag sollen am Rande der Alpen bis zu 40 Zentimeter Neuschnee dazu kommen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Die Lawinengefahr bleibt in den betroffenen Gebieten hoch. Am Münchner Flughafen sollen die Flüge am Vormittag trotz des winterlichen Wetters wie geplant starten. Durch das Wetter kam es auch zu tödlichen Unglücken: Im Berchtesgadener Land starb eine Frau bei einem Lawinenunfall. Bei Bad Tölz in Oberbayern starb ein 19-Jähriger nach dem Zusammenstoß zweier Autos auf schneeglatter Straße.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen