Viel Applaus für Musical „Marie Antoinette“

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit minutenlangem Applaus und Jubelrufen hat das Publikum in Bremen am Freitagabend die Europapremiere des Musicals „Marie Antoinette“ gefeiert. Die farbenprächtige Aufführung erzählt das Leben der französischen Königin (1755-1793).

Da Musical behandelt die Zeit von ihrer Krönung bis zu ihrer Hinrichtung. Im Gegensatz zu den glanzvollen Festen am Hof von Louis XVI. steht der Alltag der Bettlerin Margrid Arnaud, die sehr überzeugend von Sabrina Weckerlin gespielt wurde. Die dreistündige Inszenierung mit Produktionskosten von fünf Millionen Euro zeigt das Theater Bremen in Kooperation mit dem Musicaltheater. Das emotionsgeladene Drama von Michael Kunze und Sylvester Levay („Elisabeth“, „Mozart!“) ist noch bis zum 31. Mai in der Hansestadt zu sehen.

Das Publikum belohnte die Italienerin Roberta Valentini mit viel Beifall für ihre Darstellung der Monarchin. Es war die erste Hauptrolle der 27-Jährigen. Das Musical wurde bereits 2006 in Tokio uraufgeführt und für die Europapremiere überarbeitet.

www.musicaltheater-bremen.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen