Vermisste Dresdner Wissenschaftlerin tot auf Kreta gefunden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die seit einer Woche auf Kreta vermisste Dresdner Wissenschaftlerin ist tot. Nach tagelanger Suche sei die Leiche der gebürtigen US-Amerikanerin Suzanne Eaton gestern Abend von der Polizei gefunden worden, teilte das Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden mit. Die renommierte Molekularbiologin hatte dort eine Forschungsgruppe geleitet. Der Todesfall werde noch von den Behörden untersucht, genaue Umstände und Hintergründe waren zunächst unklar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen