Verluste an den Börsen nach Eskalation in Nahost

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die iranischen Raketenangriffe auf US-Stützpunkte im Irak haben die Aktienkurse in Europa und Asien fallen lassen. Allerdings beruhigten sich die Märkte nach anfangs heftigen Reaktionen wieder. Die Ölpreise stiegen wegen der Nahost-Krise erst sprunghaft an, kamen dann aber wieder etwas zurück. Investoren wechseln weiter in sichere „Anlagehäfen“ - so zog die „Krisenwährung“ Gold erneut an. Der deutsche Leitindex Dax verlor zum Auftakt 0,53 Prozent. Die Ausschläge an den asiatischen Börsen waren heftiger.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen