Verdrängung und hohe Mieten: Streit über bezahlbare Wohnungen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach den großen Mieter-Demonstrationen vom Wochenende haben mehrere Parteien erklärt, wie sie die Verdrängung von Normalverdienern aus den Großstädten stoppen wollen. Die SPD will die Mieten in Städten mit angespanntem Wohnungsmarkt vorübergehend einfrieren. Die Grünen sprachen sich für regionale Mietobergrenzen aus. Auch die Enteignung unbebauter Grundstücke wollte Grünen-Chef Robert Habeck nicht ausschließen. Führende CDU-Politiker kritisierten Habecks Vorstoß scharf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen