Verdi ruft erneut zu Streiks bei Amazon auf

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im zähen Tarifkonflikt bei Amazon ruft die Gewerkschaft Verdi erneut zu Streiks auf. Die Ausstände sollten bundesweit mit dem Beginn der Frühschicht an diesem Montag beginnen und bis Dienstagabend dauern, teilte Verdi in Berlin mit. Betroffen seien die Amazon-Standorte in Bad Hersfeld, Koblenz, Leipzig, Rheinberg und Werne. Allein in Bad Hersfeld, dem größten deutschen Amazon-Logistikzentrum, beteiligen sich laut Verdi rund 500 Beschäftigte an dem Streik. Man rechne mit Lieferverzögerungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen