Verdacht auf Nowitschok-Kontakt bei britischem Polizisten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein britischer Polizeibeamter ist wegen des Verdachts auf Kontakt mit dem Kampfmittel Nowitschok in ein Krankenhaus gebracht worden. Das teilte ein Sprecher des Salisbury District Hospital mit. Er sei werde untersucht. Ein Paar aus dem nahe gelegenen Amesbury war vergangenen Samstag mit Nowitschokvergiftungen in die Klinik eingeliefert worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 45-jähriger Mann und seine 44-jährige Freundin versehentlich mit dem tödlichen Nervengift in Berührung kamen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen