USA verhängen Sanktionen gegen zwei türkische Minister

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen des Vorgehens der Türkei gegen den US-Pastor Andrew Brunson verhängt Washington Sanktionen gegen zwei türkische Minister. Dadurch werden mögliche Vermögen der Minister in den USA eingefroren, außerdem dürfen US-Bürger keine Geschäfte mit ihnen abschließen. Brunson war im Oktober 2016 festgenommen worden, kurz darauf wurde wegen Terrorvorwürfen Untersuchungshaft gegen ihn verhängt. Vergangene Woche wandelte ein Gericht diese wegen gesundheitlicher Probleme Brunsons in Hausarrest um. Die Staatsanwaltschaft fordert bis zu 35 Jahre Haft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen