USA: Mindestens 17 Tote nach Untergang eines Ausflugsboots

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem plötzlich aufkommenden Unwetter ist im US-Bundesstaat Missouri ein Ausflugsboot auf einem See untergegangen und hat mindestens 17 Menschen mit in den Tod gerissen. Taucher hätten die letzten vier Vermissten nur noch tot bergen können, so der zuständige Sheriff. 14 Passagiere hätten überlebt. Die genaue Unglücksursache werde noch ermittelt. Bei dem Ausflugsboot handelt es sich um ein Amphibienfahrzeug, das sowohl zu Lande als auch auf dem Wasser fahren kann. Ausflüge mit solchen „Duck Boats“ sind eine beliebte Touristenattraktion in der Region.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen