USA-Iran-Spannungen setzen Finanzmärkte unter Druck

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Spannungen zwischen den USA und dem Iran lösen an den Finanzmärkten weltweit Unruhe aus. Anleger sind in Sorge, beim Ölpreis gibt es Aufschläge, die „Antikrisen-Währung“ Gold ist gefragt. Der deutsche Leitindex Dax fiel auf ein Tagestief. Ähnlich sah es an anderen europäischen Handelsplätzen aus. Aktien aus dem Luftfahrtsektor haben mit teils kräftigen Kursrückgängen reagiert. Die Eskalation treibt Anleger verstärkt zu Edelmetall, der Goldpreis legt zu. Aus Furcht vor Lieferausfällen decken sich Anleger mit Rohöl ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen