US-Wanderin überlebt 17 Tage im Dschungel auf Hawaii

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine Wanderin hat sich im US-Bundesstaat Hawaii im Dschungel verirrt und dort über zwei Wochen lang bis zu ihrer Rettung überlebt. „Die letzten 17 Tage waren die schwersten in meinem Leben“, sagte die 35-jährige Amanda Eller danach in einem Video, das sie im Bett in einem Krankenhaus auf der Insel Maui zeigt. Der örtliche Sender KHON berichtete, die Yoga-Lehrerin und Physiotherapeutin sei Joggen gegangen und habe sich dabei verirrt. Sie habe sich im Dschungel unter anderem von Beeren und Guaven ernährt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen